"Beispiel an Kaninchen nehmen": Polens Regierung ermuntert Bürger zum Kinderreichtum

"Beispiel an Kaninchen nehmen": Polens Regierung ermuntert Bürger zum Kinderreichtum
"Beispiel an Kaninchen nehmen": Polens Regierung ermuntert Bürger zum Kinderreichtum
Mit einer breit angelegten Werbekampagne versucht Polens Regierung, dem bereits seit den 1960er Jahren zu beobachtenden negativen Trend in der Geburtenhäufigkeit entgegenzuwirken. Das Kabinett in Warschau ruft die Bevölkerung des Landes dazu auf, mehr Babys zu haben - und hat dazu unter anderem ein symbolträchtiges Video mit Kaninchen produziert.

Offensichtlich haben polnische Familien weniger Geschlechtsverkehr mit anschließender Schwangerschaft als sich ihre Regierung wünscht. Deswegen entschied diese sich dazu, eine öffentliche Gesundheitskampagne zu starten, die einen ganz deutlichen Bezug auf Kaninchen und deren bekannte Neigung zur sexuellen Fortpflanzung nimmt. Das polnische Gesundheitsministerium veröffentlichte jüngst eine Video-Anweisung für zukünftige Eltern, die den Aufruf zu mehr Kinderreichtum mit Ratschlägen rund um Training, gesundes Essen und weniger Stress ergänzt. Wolle man eines Tages ein Baby bekommen, sollte man dem Beispiel der Kaninchen folgen, heißt es in dem Video. Gänzlich erfolglos scheint Polens Regierung in ihren Bemühungen um mehr Kinder nicht zu sein: In den ersten zehn Monaten seit Inkrafttreten eines umfassenden Familienpakets ist die Zahl der Geburten gegenüber dem Vergleichszeitraum des Jahres zuvor um zehn Prozent gestiegen.

Mehr lesen -  Europa stirbt aus - Immer weniger Spermien bei europäischen Männern