Deutsche Kampfjets führen erste gemeinsame Übung mit israelischer Luftwaffe durch

Deutsche Kampfjets führen erste gemeinsame Übung mit israelischer Luftwaffe durch
Deutsche Kampfjets führen erste gemeinsame Übung mit israelischer Luftwaffe durch
Bei einer internationalen Übung trainiert die deutsche Luftwaffe erstmals in Israel für extreme Kampfmanöver. Die deutsche Luftwaffe nimmt mit sechs Kampfjets und mehr als 110 Soldaten an Israels bisher größter Luftwaffenübung "Blue Flag" teil. Die Übung dauert insgesamt elf Tage und endet am 16. November. Beteiligt sind auch die Luftwaffen Italiens, Frankreichs, Griechenlands, Indiens, Polens und der USA.

Der deutsche Hauptmann Peters, Presseoffizier vor Ort, sagte: "Für uns ist das natürlich etwas Besonderes. Wir sind von Israel eingeladen." Für die deutsche Luftwaffe sei es besonders wichtig, "Brücken zu bauen zu den teilnehmenden Nationen, voneinander zu lernen". "Blue Flag" findet zum dritten Mal seit 2013 statt. Ziel der Übung sei es, "extreme Kampfszenarien und gemeinsame Flüge einer Koalition so realistisch wie möglich zu simulieren", teilte die israelische Luftwaffe auf ihrer Webseite mit. (dpa)

Mehr lesenBundesregierung gibt Weg für U-Boot-Deal mit Israel frei