Unpassendes Jogging-Outfit: T-Shirt mit Osama bin Laden bringt Franzosen hinter Gitter

Unpassendes Jogging-Outfit: T-Shirt mit Osama bin Laden bringt Franzosen hinter Gitter
Unpassendes Jogging-Outfit: T-Shirt mit Osama bin Laden bringt Franzosen hinter Gitter
Ein Franzose aus der Normandie ist wegen seines unangebrachten Jogging-Outfits zu sechs Monaten Haft verurteilt worden. Ein Gericht in Caen sah es als bewiesen an, dass der 34-Jährige mit seinen T-Shirts den Terrorismus verherrlicht hatte. Der Mann hatte nämlich während seiner Trainings Kleidung mit den Namen bekannter Extremisten getragen.

Erstmals wurde Chakib Limane im Juni 2017 festgenommen, nachdem er in einem Geschäft mit Osama bin Ladens Namen auf dem Rücken erschienen war. Auf dem Polizeirevier sagte der Jogger, er habe mit seinem Outfit nur etwas Provokation in das stille Leben der Stadt bringen wollen. Die Ermittler wollten den Mann nicht so leichtfertig gehen lassen und durchsuchten seine Wohnung. Dort lagerten weitere T-Shirts, die mit den Namen anderer Mitstreiter des Al-Kaida-Gründers beschriftet waren. Der Anwalt des 34-Jährigen bestand darauf, dass der Mann es keineswegs beabsichtigt habe, mit seiner Sportkleidung die Extremisten zu glorifizieren. Das sei nur ein Witz gewesen. Der Staatsanwalt erwiderte jedoch vor Gericht, dass die Ermittler auf dem Rechner des Angeklagten dschihadistische Videos gefunden hätten. (Thelocal.fr)

Mehr lesen:  Mutter zeigt ihren Sohn unter falschem IS-Verdacht an und vermasselt ihm Urlaubsflug nach Ägypten