NATO bestätigt deutliche Truppenaufstockung in Afghanistan

NATO bestätigt deutliche Truppenaufstockung in Afghanistan
NATO bestätigt deutliche Truppenaufstockung in Afghanistan (Symbolbild)
Die NATO hat Planungen für eine deutliche Verstärkung ihres Afghanistan-Einsatzes bestätigt. Nach Angaben von Generalsekretär Jens Stoltenberg soll die Zahl der Soldaten zur Ausbildung afghanischer Sicherheitskräfte im kommenden Jahr von etwa 13.000 auf rund 16.000 steigen. Etwa die Hälfte der zusätzlichen Kräfte würden die Vereinigten Staaten stellen, erklärte der hochrangige NATO-Beamte am Dienstag.

Hintergrund der geplanten Truppenaufstockung ist das Wiedererstarken der radikalislamischen Taliban in Afghanistan und die Expansion der Terrormiliz "Islamischer Staat" in das Land. Die Sicherheitslage in Afghanistan hat sich seit dem Ende des internationalen Kampfeinsatzes Ende 2014 deutlich verschlechtert.

Ob sich Deutschland in größerem Maße beteiligen wird, ist angesichts der noch nicht abgeschlossenen Regierungsbildung nach der Bundestagswahl unklar. Das Verteidigungsministerium bestätigte aber Überlegungen, die Ausbildungstruppe der Bundeswehr in Afghanistan wieder zu verstärken. Die Mandatsobergrenze ermöglicht derzeit eine Entsendung von bis zu 980 Soldaten. (dpa)

Mehr lesen:  Aktuelle Gallup-Umfrage: Mehrheit der Finnen eindeutig gegen NATO-Mitgliedschaft ihres Landes