Drogendealer verwechselt Polizisten mit Kunden: Verhaftung für 70 Tütchen Kokain und Heroin

Drogendealer verwechselt Polizisten mit Kunden: Verhaftung für 70 Tütchen Kokain und Heroin
Drogendealer verwechselt Polizisten mit Kunden: Verhaftung für 70 Dosen Kokain und Heroin (Symbolbild)
Ein unaufmerksamer Drogenhändler hat französische Polizisten mit potenziellen Kunden verwechselt. Der kuriose Vorfall ereignete sich in Vandœuvre-lès-Nancy im Nordosten des Landes. Die vier Polizisten waren in Zivil gekleidet und parkten ihren Wagen, um sich die Beine zu vertreten. Der 17-Jährige Dealer kam energisch auf sie zu, als wären die Beamten seine besten Freunde. Seinen Fehler erkannte der Teenager erst aus nächster Nähe.

Der Kriminelle versuchte vergeblich, sich aus dem Staub zu machen. Er begann wirres Zeug zu reden, weswegen die Beamten Verdacht schöpften und den Teenager fassten. Bei der Durchsuchung beschlagnahmten die Beamten 70 Tüten mit Kokain und Heroin. Das Gericht ließ den jungen Drogenhändler verhaften. (Lenta.ru)

Mehr lesen:  Bahnreisender schmuggelt Kokain im Wert von 22.000 Euro in Socke