Bewaffnete greifen Fernsehsender in Kabul an

Bewaffnete greifen Fernsehsender in Kabul an
Bewaffnete greifen Fernsehsender in Kabul an (Symbolbild)
Bewaffnete Kämpfer haben den Fernsehsender Shamshad in der afghanischen Hauptstadt Kabul angegriffen. Es wurde auch von einer Explosion und Schüssen berichtet. Ein Mitarbeiter des TV-Senders 1TV teilte mit, dass einige seiner Kollegen getötet und verletzt worden seien. Ihm zufolge sollen drei Angreifer ins Gebäude eingedrungen sein.

Aus Sicherheitskreisen hieß es, dass sich ein Selbstmordattentäter vor dem Shamshad-Gebäude gesprengt habe. Danach seien zwei als Polizisten verkleidete Terroristen in die Räumlichkeiten eingedrungen. Der Sender stellte das Programm vorübergehend ein.

Die radikalislamischen Taliban ließen schon kurz nach Beginn des Angriffs verlauten, dass sie nicht hinter dem Angriff steckten. Im Januar 2016 hatten sie einen Bus des Senders Tolo TV angegriffen und mindestens sieben Menschen getötet. (RIA Nowosti/dpa)