Geiselnahme in bayerischem Jugendamt – Täter mit Messer bewaffnet

Geiselnahme in bayerischem Jugendamt – Täter mit Messer bewaffnet
Geiselnahme im bayerischen Jugendamt – Täter mit Messer bewaffnet
Eine 31 Jahre alte Sachbearbeiterin wird seit Montagmorgen im Jugendamt des Landkreises Pfaffenhofen an der Ilm mit einer Waffe bedroht. Der Mann sei mindestens mit einem Messer bewaffnet, sagte ein Polizeisprecher. Es werde versucht, Kontakt mit dem Täter aufzunehmen.

Am Ort der Geiselnahme ist mittlerweile ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei eingetroffen. Der Bereich um das Jugendamt wurde von der Polizei großräumig abgesperrt. Bei dem Geiselnehmer handelt es sich mutmaßlich um einen 28 Jahre alten Mann.

Update: Die Polizei hat die Geiselnahme beendet. Der 28-jährige Täter sei festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher am Montagnachmittag. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) nutzte nach den Angaben einen günstigen Moment, um den Mann zu überwältigen.

Das Opfer sei zwar psychisch angegriffen, körperlich aber nicht schwer verletzt, teilte die Polizei weiter mit. Auch der mutmaßliche Täter sei weitgehend unverletzt. Das Motiv der Geiselnahme ist nach den Angaben ein Sorgerechtsstreit des 28-Jährigen. (dpa) 

Mehr lesen"Ich bin der neue König der Stadt": Bewaffneter nimmt Geiseln in US-Restaurant