Selbstmordattentäter zündet Autobombe in Flüchtlingslager in Syrien – Dutzende Tote

Selbstmordattentäter zündet Autobombe in Flüchtlingslager in Syrien – Dutzende Tote
Selbstmordattentäter zündet Autobombe in Flüchtlingslager in Syrien – Dutzende Tote (Archivbild)
Dutzende Menschen sind am Samstagabend bei einem Selbstmordanschlag in der syrischen Stadt Deir ez-Zor ums Leben gekommen. Nach Angaben des syrischen Staatsfernsehens sollen bei der Attacke 100 Menschen getötet worden sein. Der Anschlag ereignete sich in einem Flüchtlingslager. Mehrere Dutzend Menschen erlitten Verletzungen.

Erst am Freitag hatten die syrische Armee und ihre Verbündeten nach eigenen Angaben die Hauptstadt des Gouvernements Deir ez-Zor vollständig von IS-Kämpfern befreit. Am Samstag flogen russische Langstreckenbomber vom Typ Tu-22M3 einen Angriff auf Stellungen der Terrormiliz in Syrien. Dabei wurden Waffen- und Munitionslager sowie Kommandozentralen des "Islamischen Staates" zerstört. (RIA Nowosti)

Mehr lesen:  Russische Flugzeuge bombardieren Terrorstellungen in Syrien