WADA suspendiert Doping-Kontrolllabor in Paris für sechs Monate

WADA suspendiert Doping-Kontrolllabor in Paris für sechs Monate
WADA suspendiert Doping-Kontrolllabor in Paris für sechs Monate (Symbolbild)
Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hat das französische Kontrolllabor in Chatenay-Malabry bei der Hauptstadt Paris für sechs Monate suspendiert. Das teilte die WADA am Freitag auf ihrer Homepage mit. Das Labor war bereits am 24. September vorläufig suspendiert worden. Grund für die Maßnahme waren nicht näher bezeichnete "analytische Probleme".

Das Labor darf seine Arbeit nun erst nach einer erneuten Überprüfung durch die WADA wiederaufnehmen. Die bereits am 31. Oktober in Kraft getretene Sperre ist laut WADA-Mitteilung nach einer neuerlichen Überprüfung erfolgt und untersage dem Labor alle Analysen von Urin- und Blutproben. Dessen Aufgaben sollen bis zu einer möglichen Neuakkreditierung innerhalb des nächsten halben Jahres von anderen Einrichtungen übernommen werden. Im vergangenen Jahr sind in Paris etwa 13.500 Dopingproben untersucht worden. (dpa)

Mehr lesen:  Russische Skiläufer versäumen Olympische Spiele 2018 wegen Dopings