Japanische Firma fördert Nichtraucher mit zusätzlichen Urlaubstagen

Japanische Firma fördert Nichtraucher mit zusätzlichen Urlaubstagen
Japanische Firma fördert Nichtraucher mit sechs zusätzlichen Urlaubstagen (Symbolbild)
Das japanische Marketing-Unternehmen Piala Inc. mit Sitz in Tokio gewährt seinen nichtrauchenden Mitarbeitern sechs zusätzliche Urlaubstage. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Nichtraucher brauchen keine Zigarettenpausen, die jeweils bis zu 15 Minuten in Anspruch nehmen können. Außerdem hofft die Firma, auf diese Art und Weise ihren Mitarbeitern das Rauchen abzugewöhnen.

Die Praxis wurde ins Leben gerufen, nachdem sich ein nichtrauchender Mitarbeiter bei der Firmenleitung über die ungerechte Arbeitszeitverteilung beschwert hatte. Es wurde festgestellt, dass die Klage ziemlich begründet war: Das Büro liegt im 29. Stock, während sich das Raucherzimmer im Erdgeschoss befindet; eine Zigarette kostet daher jeden qualmenden Angestellten mindestens 15 Minuten Arbeitszeit. Nach Angaben der Firmenleitung hätten bereits vier Beschäftigte beschlossen, das Paffen aufzugeben. 30 der 120 Kollegen hätten indes von ihren sechs zusätzlichen Urlaubstagen Gebrauch gemacht. (Life.ru)

Mehr lesen:  Iran sperrt Nationalspieler wegen Bilder beim Wasserpfeife-Rauchen