Türkischer Frachter mit zehn Menschen an Bord im Schwarzen Meer versunken

Türkischer Frachter mit zehn Menschen an Bord im Schwarzen Meer versunken
Türkischer Frachter mit zehn Menschen an Bord im Schwarzen Meer versunken
Ein türkisches Frachtschiff mit zehn Besatzungsmitgliedern ist am frühen Mittwochmorgen im Schwarzen Meer nahe der asiatischen Seite von Istanbul gesunken. Das teilte die Nachrichtenagentur Reuters mit Verweis auf die Küstenwache des Landes mit.

"Leider ist eines unserer Frachtschiffe im Schwarzen Meer versunken", sagte der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim. Such- und Rettungsoperationen würden fortgesetzt, fügte er hinzu. Dabei werden drei Boote, ein Hubschrauber, ein Flugzeug der Küstenwache sowie Schiffe und ein ferngesteuertes Unterwasserfahrzeug der türkischen Marine eingesetzt. Rettungskräfte fanden im Wasser leere Rettungsboote und mehrere Rettungswesten. Der Nachrichtenagentur Dogan zufolge beförderte das Schiff „Bilal Bal“ Gusseisen aus der nordwestlichen Provinz Bursa in die nördliche Provinz Zonguldak.

Mehr lesenÖlteppich an griechischen Stränden - Tanker mit 2.200 Tonnen Schweröl untergegangen [FOTOS]