Erste Straße aus Müll in Peking steht vor Einweihung

Erste Straße aus Müll in Peking steht vor Einweihung
(Symbolbild)
Die erste Straße in der chinesischen Hauptstadt, die mit recyceltem Bauschutt gepflastert ist, wird bereits in Kürze dem öffentlichen Verkehr zur Verfügung stehen. Die Straße liegt im Stadtbezirk Chaoyang im Nordosten Pekings.

Die Straße soll nach Angaben des chinesischen Fernsehsenders CGTN ihren Probelauf erfolgreich absolviert haben und stehe bereits vor der Einweihung. Der Verkehrsweg sei von hoher Qualität und entspreche nationalen Qualitätsnormen. Das chinesische Unternehmen Beijing Construction Engineering Group, welches das Projekt leitet, soll die Bauabfälle am Standort des wiederaufgebauten Bereichs recycelt und 90 Prozent des Bauschutts in wiederverwertbare Materialien umgewandelt haben. Einem Vertreter der Firma zufolge könne man durch die Verwendung von wiederverwertetem Bauschutt anstelle neuer Materialien seine Kosten um 20 Prozent senken.

Mehr lesen -  Erste Straße mit Deckschicht aus gebrauchtem Klopapier in den Niederlanden gebaut