Bundespolizei nimmt Syrer wegen dringenden Terrorverdachts fest

Bundespolizei nimmt Syrer wegen dringenden Terrorverdachts fest
Bundespolizei nimmt Syrer wegen dringenden Terrorverdachts fest (Archivbild)
Die Bundespolizei hat am Dienstag in Schwerin einen Syrer wegen des dringenden Verdachts auf Vorbereitung eines islamistisch motivierten Sprengstoffanschlags festgenommen. Nach Angaben der Bundesanwaltschaft seien die Wohnungen des Beschuldigten sowie weiterer bislang nicht verdächtiger Personen durchsucht worden.

Der junge Mann war offenbar schon länger im Visier der Behörden. Bereits im Juli 2017 habe er den Entschluss gefasst, in Deutschland einen Sprengsatz zu zünden, um eine möglichst große Anzahl von Personen zu töten und zu verletzen, hieß es. Im Juli habe er mit der Beschaffung von Bauteilen und Chemikalien begonnen, die für die Herstellung eines Sprengsatzes benötigt werden. Hinweise auf eine Einbindung des 19-Jährigen in eine Terrorzelle hat die Bundesanwaltschaft bislang keine. (dpa)

Mehr lesen:  Türkische Polizei nimmt mehr als 50 mutmaßliche IS-Anhänger fest