USA startet mit Übungen der strategischen Nuklearkräfte

USA startet mit Übungen der strategischen Nuklearkräfte
USA startet mit Übungen der strategischen Nuklearkräfte
Die Vereinigten Staaten haben mit den Übungen ihrer strategischen Nuklearkräfte unter dem Namen "Global Thunder" begonnen. Die USA haben die russische Seite im Vorfeld darüber in Kenntnis gesetzt, sagte der Sprecher des Strategischen US-Kommandos (STRATCOM), Brian Maguire.

"Laut den Bestimmungen des START-III-Vertrags sollen die Vereinigten Staaten und Russland sich gegenseitig über wichtige nukleare Übungen informieren. Daher wurde Russland im Voraus über diese Übung informiert", teilte Maguire der russischen Nachrichtenagentur RIA Nowosti mit.

Im Rahmen der Militärübung sollen die Fähigkeiten von Weltraumtruppen, Überwachungs- und Aufklärungssystemen, Global-Strike-Systemen und Raketenabwehrsystemen, aber auch die Cyberfähigkeiten trainiert werden. Diese Systeme werden es STRATCOM ermöglichen, auf Anweisung des US-Präsidenten "einen potenziellen militärischen Angriff auf die USA zu verhindern und falls nötig abzuwehren", fügte der STRATCOM-Sprecher hinzu.

Mehr lesenUSA, Japan und Südkorea beginnen gemeinsame Raketenübungen auf koreanischer Halbinsel

Im Unterschied zu Russland wurde China über das Manöver nicht informiert, weil Washington kein entsprechendes bilaterales Abkommen mit Peking hat, so Maguire.