Mehr Fett, mehr Chancen: Übergewicht rettet Hund sein Leben bei Bärenangriff

Mehr Fett, mehr Chancen: Übergewicht rettet Hund sein Leben bei Bärenangriff
Mehr Fett, mehr Chancen: Übergewicht rettet dem Hund sein Leben bei Bärenangriff
Eine Fettschicht hat einem Hund bei einem Bärenangriff das Leben gerettet. Der Zwischenfall ereignete sich in der Stadt Altamonte Springs im US-Bundesstaat Florida. Frika, eine übergewichtige Zwergpinscher-Hündin, die 15 Pfund (etwa sieben Kilogramm) wiegt, wurde im Garten des Hauses ihrer Besitzer von einem Bären angegriffen.

"Die Tierärztin sagte, dass die zusätzliche Fettschicht die Hündin vor den Bärenkrallen geschützt hat, der ihr mit diesen die Därme ausreißen hätte können", erzählte der Hundebesitzer, Eric Yaughn, dem Nachrichtenportal 7News. Frika fühlt sich gut nach der Operation. Die Tierärzte legten ihr mehr als Dutzend Nähte an. Bären werden häufig in dieser Gegend beobachtet, die sich in der Nähe eines Wildparks befindet.

Mehr lesenFinnische Tierschützer fordern Schließung der Farm, wo Polarfüchse an Übergewicht sterben