Erster gleisloser Elektro-Zug in China getestet [VIDEO]

Erster gleisloser Elektro-Zug in China getestet [VIDEO]
Erster gleisloser Elektro-Zug in China getestet [VIDEO]
In der chinesischen Stadt Zhuzhou wurde der weltweit erste gleislose Elektro-Zug getestet. Der Zug mit autonomen Schienen kann wie ein Bus auf gewöhnlichen Straßen fahren. Er hat eine Kapazität von 300 bis 500 Passagieren und kann eine Geschwindigkeit von bis zu 70 Kilometer pro Stunde erreichen.

"Das ist wie mit der U-Bahn auf der Straße zu fahren", sagte der erste Passagier.   

Ein Hochgeschwindigkeitszug mit autonomen Schienen (ART, Autonomous rail rapid transit) hat die Eigenschaften eines Zuges und eines Busses. Der ART hat Gummireifen und kann sich so auf jeder Stadtstraße fortbewegen. Die Maschine ist mit Sensoren ausgestattet, die die Straßenbelagseigenschaften analysieren und die Route korrigieren. Das Forschungsinstitut der Eisenbahngesellschaft CRRC gab 2,2 Millionen US-Dollar für die Entwicklung des neuen Fahrzeugs aus.

Mehr lesenPilotprojekt: Erster autonomer Elektro-Bus in Bayern eingesetzt

Der Zug ist 30 Meter lang und besteht aus drei Wagen. Der Akku lässt sich theoretisch an jeder Haltestelle aufladen. Bei einer 100-prozentigen Ladung kann der Elektro-Zug 40 km mit einer Höchstgeschwindigkeit von 70 km pro Stunde fahren.