Schwedischer Bankenkonzern Nordea plant Entlassung von mindestens 6.000 Mitarbeitern

Schwedischer Bankenkonzern Nordea plant Entlassung von mindestens 6.000 Mitarbeitern
Schwedischer Bankenkonzern Nordea plant Entlassung von mindestens 6.000 Mitarbeiter
Der nordeuropäische Bankenkonzern Nordea will mindestens 6.000 Jobs streichen. Das kündigte der Chef des Instituts, Casper von Koskull, am Donnerstag bei der Vorlage der Quartalszahlen an. Das Unternehmen wolle die Kosten senken und die Effizienz erhöhen, um konkurrenzfähiger zu sein, hieß es zur Begründung. Rund 2.000 der betroffenen Mitarbeiter arbeiten im Beratungsgeschäft der Bank.

"Trotz steigender geopolitischer Risiken und des Ungleichgewichts in der Wirtschaft sehen wir weiterhin Wachstum in unseren Heimatmärkten", sagte von Koskull laut einer Mitteilung in Stockholm. Allerdings sei die Nachfrage nach Unternehmenskrediten gering. Nordea betreibt nach eigenen Angaben mit insgesamt rund 31.500 Mitarbeitern 600 Filialen überwiegend in den nordischen Ländern. (dpa)

Mehr lesenZugbauer Bombardier streicht in Deutschland jeden vierten Arbeitsplatz