Französische Spezialeinheit bricht versehentlich in falsche Wohnung ein

Französische Spezialeinheit bricht versehentlich in falsche Wohnung ein
Die Spezialeinheit RAID der französischen Police Nationale zur Bekämpfung des Terrorismus soll nach Angaben der französischen Zeitung La Voix du Nord bei einem Einsatz die falsche Wohnung gestürmt und einen falschen Verdächtigen festgenommen haben.

In der nordfranzösischen Gemeinde Hem sollen Sicherheitskräfte bei ihrem Einsatz die Tür zur falschen Wohnung eingetreten und einem Vater vor den Augen seiner entsetzten Familie Handschellen angelegt haben. Die Verwirrung soll einige Minuten gedauert haben, aber dann stellte es sich heraus, dass die Spezialeinheit die Tür verwechselte. Eigentlich wollten die Polizisten den Nachbar der Familie verhaften, der mit einer Waffe vor seinem Fenster gesehen worden sein soll.

Mehr lesen - Französischer Beamter schickt zufällig an Terrorverdächtigen Überwachungsdaten