Nigerianisches Militär tötet 11 Boko-Haram-Kämpfer und befreit 85 Geiseln

Nigerianisches Militär tötet 11 Boko-Haram-Kämpfer und befreit 85 Geiseln
Nigerianisches Militär tötet 11 Boko-Haram-Kämpfer und befreit 85 Geiseln (Symbolbild)
Das nigerianische Militär hat im Nordosten des Landes elf Kämpfer der islamistischen Terrororganisation Boko Haram getötet und 85 Geiseln befreit. Bei dem Einsatz im Gebiet Ngala im Bundesstaat Borno sei es zu einem stundenlangen Schusswechsel mit den Islamisten gekommen, erklärte ein Militärsprecher, ohne Angaben zu Verletzten oder Toten auf Seiten der Armee zu machen. Bei dem Einsatz wurden demnach auch zahlreiche Waffen und Bombenbauteile sichergestellt.

Bei Anschlägen und Angriffen der sunnitischen Fundamentalisten sind im Nordosten Nigerias und angrenzenden Gebieten seit dem Jahr 2009 mindestens 20.000 Menschen getötet worden. Die islamistische Terrormiliz Boko Haram ist vor allem in Nigeria, Kamerun und Tschad aktiv. Ihre Anhänger lehnen sich gegen das westliche Bildungsmodell auf und wollen in der Region die Scharia einführen und einen sogenannten Gottesstaat gründen. (dpa)

Mehr lesen:  Bewaffnete greifen Dorf in Nigeria an und töten 19 Menschen