Fettlose Schweine in China gezüchtet

Fettlose Schweine in China gezüchtet
Fettlose Schweine in China gezüchtet
Chinesische und Britische Wissenschaftler haben genetisch modifizierte Ferkel mit einem niedrigen Fettanteil gezüchtet. Der wissenschaftlichen Webseite Live Science zufolge haben die Forscher zwölf gesunde Ferkel aufgezogen. Dabei hatten diese Ferkel durchschnittlich um 24 Prozent weniger Unterhautfett im Vergleich zu normalen Schweinen.

Diese genetische Tiermodifikation wurde mit der Technologie CRISPR/Cas9 umgesetzt. Dabei erhielten Schweine das UPC1 Gen, das für Wärmeregulation verantwortlich ist. Es ist nur für einige Säugetiere typisch und fehlt bei Schweinen, die UPC1 von Mäusen bekommen haben. Diese genetisch modifizierten Schweine wurden zur Einschätzung ihrer Gesundheitszustandes getötet. Die Wissenschaftler kamen zur Schlussfolgerung, dass die Tiere gesund waren. Ein Männchen wurde verpaart und hinterließ eine gesunde Nachzucht.

Chinesischen Wissenschaftlern zufolge, würden Menschen lieber Schweinefleisch mit weniger Fettanteil essen. Sie sind auch sicher, dass diese genetischen Veränderungen den Geschmack des Fleisches nicht beeinträchtigt würde.

Mehr lesenMuskulöse Schweine aus Kambodscha schockieren Internet