Seltene Krankheit lässt Italienerin Blut schwitzen

Seltene Krankheit lässt Italienerin Blut schwitzen
Seltene Krankheit lässt Italienerin Blut schwitzen
Eine 21-jährige Italienerin ist auf eine seltene Erkrankung diagnostiziert worden, deretwegen sie ab und zu Blut schwitzt. Obwohl die Patientin jetzt eine Arznei zu sich nimmt, hört die Blutung dennoch nicht vollständig auf. Der Name der Krankheit lautet "Hematohidrosis". Sie kommt nur bei 1 von 10 Millionen Menschen vor.

Die Frau wies das äußerst seltene Symptom in Stresssituationen auf. Manchmal blutete ihre Haut auch im Schlaf. Dann bedeckten sich am häufigsten ihre Hände und ihr Gesicht mit Blut, ohne dass es Hautverletzungen gab. Das Blutschwitzen dauerte von einer Minute bis zu fünf Minuten. Wegen ihrer sonderbaren Krankheit begann die Italienerin die Öffentlichkeit zu scheuen und litt dadurch noch mehr unter Depressionen und Panik-Attacken. Die Ärzte verschreiben ihr einen Beta-Blocker namens "Propranolol", um die Symptome zu lindern. (Lenta.ru)

Mehr lesen:  Pest rafft über 100 Menschen auf Madagaskar dahin