Zahl der Terrorverfahren bei Bundesanwaltschaft steigt auf über 900

Zahl der Terrorverfahren bei Bundesanwaltschaft steigt auf über 900
Zahl der Terrorverfahren bei Bundesanwaltschaft steigt auf über 900 (Symbolbild)
Die Kapazitäten der Bundesanwaltschaft werden immer stärker durch Terrorismus in Anspruch genommen. Wie die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf Informationen aus der Behörde berichtet, soll die Bundesanwaltschaft in diesem Jahr mehr als 900 Terrorismus-Verfahren eingeleitet haben. Demnach hätten mehr als 800 davon einen Bezug zu radikalen Islamisten.

Dabei geht es allerdings bei weitem nicht immer um Anschlagspläne in Deutschland. So können etwa auch Syrer, die in ihrer Heimat für den "Islamischen Staat" gekämpft haben, wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung belangt werden. Nach Angaben von Generalbundesanwalt Peter Frank soll es im vergangenen Jahr knapp 240 Neueingänge gegeben haben, davon rund 85 Prozent im Bereich Islamismus. Im Jahr 2013 seien es demnach nur knapp 70 neue Verfahren gewesen. (dpa)

Mehr lesen:  Über 100 Belgier sitzen wegen Kontakten zu syrischen Terroristen ein