Zahl des Tieres: US-Haushaltsdefizit erreicht 666 Milliarden US-Dollar

Zahl des Tieres: US-Haushaltsdefizit erreicht 666 Milliarden US-Dollar
Zahl des Tieres: US-Haushaltsdefizit erreicht 666 Milliarden US-Dollar
Das Haushaltsdefizit der Vereinigten Staaten hat im am 30. September zu Ende gegangenen Fiskaljahr 2017 rund 666 Milliarden US-Dollar erreicht, was ein neuer Rekord seit dem Jahr 2013 ist. Das sind nach Angaben des Finanzministeriums in Washington 3,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Im Vergleich zum Vorjahr ist das Minus um 13,5 Prozent oder 80 Milliarden US-Dollar gestiegen. Gleichzeitig ist diese Zahl um 36 Milliarden US-Dollar geringer, als das voraussichtliche Minus für das kommende Jahr.

Das hohe Defizit ist allerdings keine Überraschung, sondern liegt im Rahmen der Schätzungen des US-Kongresses. Der Grund für das höhere Defizit liegt vor allem in den deutlich gestiegenen Ausgaben. Die gestiegenen Zahlen kommen zeitlich kurz nach der Entscheidung des US-Senats, den Weg für höhere Schulden frei zu machen, um die Steuerpläne von Präsident Donald Trump zu ermöglichen. Der Senat hat erst am Donnerstag einen Haushaltsentwurf verabschiedet, der eine deutlich höhere Verschuldung in den kommenden Jahren ermöglicht. (Reuters/RIA Nowosti/dpa)

Mehr lesen:  Finnair verzichtet auf Teufelsflug AY666: Die letzte "Höllenfahrt" war am Freitag, dem 13.