Parlamentswahl in Tschechien geht zu Ende

Parlamentswahl in Tschechien geht zu Ende
Parlamentswahl in Tschechien geht zu Ende
In Tschechien geht die zweitägige Parlamentswahl zu Ende. Die rund 8,4 Millionen Wahlberechtigten können ihre Stimme am Samstag noch von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr abgeben. Am ersten Wahltag hat die Beteiligung etwa bei 59,5 Prozent gelegen. Mit ersten aussagekräftigen Auszählungsergebnissen wird bis zum späten Samstagnachmittag gerechnet – Hochrechnungen gibt es nicht.

31 Parteien kämpfen um die 200 Sitze im Abgeordnetenhaus, der wichtigeren der beiden Kammern. Seit dem Jahr 2014 regiert in Tschechien eine Mitte-Links-Koalition aus Sozialdemokraten (CSSD), ANO-Partei und Christdemokraten (KDU-CSL).

Tschechiens Präsident Milos Zeman hat bei der Stimmabgabe angekündigt, in jedem Fall den Wahlsieger mit der Regierungsbildung zu beauftragen. "In der Politik versuchen leider mitunter die Silber- und Bronzemedaillengewinner, den Goldmedaillengewinner vom Podest zu stoßen – das halte ich für unsportlich", sagte der 73-Jährige.

Mehr lesen:  Umfrage: Große Mehrheit der Tschechen lehnt Euro zugunsten der Landeswährung ab