Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium (Symbolbild)
Die Bonner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Gerd Hoofe, Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium. Man habe ein förmliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Strafvereitelung im Amt eingeleitet, ein Anfangsverdacht sei gegeben, sagte eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. Hintergrund ist die Strafanzeige eines Offiziers aus dem Sommer. Der hochrangige Beamte soll der Anzeige zufolge disziplinarrechtliche Ermittlungen behindert haben.

"Nach unserer Auffassung sind die erhobenen Anschuldigen haltlos und entbehren jeglicher Grundlage", erklärte eine Sprecherin des Ministeriums der Deutschen Presse-Agentur. Zu weiteren Details könne man zurzeit aufgrund des laufenden Verfahrens nichts sagen. Gerd Hoofe gilt als enger Vertrauter von Ministerin Ursula von der Leyen. (dpa)

Mehr lesen: Erfolg ist Ansichtssache: Bundeswehr verharmlost andauernde Pannenserie des Airbus A400M