Schottland nimmt weltweit erste schwimme Windkraftanlage in Betrieb

Schottland nimmt weltweit erste schwimme Windkraftanlage in Betrieb
Schottland nimmt weltweit erste schwimme Windkraftanlage in Betrieb (Symbolbild)
Der norwegische Energiekonzern Statoil und die arabische Firma Masdar haben am 18. Oktober die weltweit erste schwimmende Windkraftanlage "Hywind" in Betrieb genommen. Das umweltfreundliche Elektrizitätswerk befindet sich 25 Kilometer vor der Aberdeenshire-Küste in Schottland und versorgt rund 18.500 Einwohner der Stadt Peterhead mit Strom.

In Zukunft wollen die "Hywind"-Entwickler die schwimmende Windkraftanlage mit einem Lithium-Ionen-Akku ausstatten, damit das Elektrizitätswerk rund um die Uhr stabil Strom erzeugt. Momentan beläuft sich die Kapazität des Windgenerators auf 30 Megawatt. Ähnliche Anlagen werden momentan auch vor der Küste des US-Bundesstaates Maine gebaut. Rein formell gilt als das weltweit erste schwimmende Elektrizitätswerk eine Testanlage vor der norwegischen Küste. Sie funktioniert zwar heute noch, ist aber nicht an das Netz angeschlossen und wird nur zu Testzwecken verwenden. (Interfax)

Mehr lesen:  Größter Offshore-Windpark in China in Betrieb genommen [VIDEO]