Gesuchter Mann verliert Wette mit Polizei, stellt sich freiwillig und bringt sogar Donuts mit

Gesuchter Mann verliert Wette mit Polizei, stellt sich freiwillig und bringt sogar Donuts mit
(Symbolbild)
Ein Polizeirevier aus dem US-amerikanischen Bundesstaat Michigan hat sich mit einem Verbrecher namens Michael Zaydel auf eine Art Wette eingelassen, nachdem der gesuchte Mann die Polizei auf ihrer Facebook-Webseite provoziert und beleidigt hatte.

Zaydel, der auch unter dem Decknamen Champagne Torino bekannt ist und gegen den eine Menge Haftbefehle ausgestellt wurden, forderte das Redford Polizeirevier in einer privaten Nachricht heraus, mehr als 1.000 „Shares“ für die nächste Mitteilung auf Facebook zu sammeln. Wäre diese Zahl erreicht, würde er sich der Polizei freiwillig stellen und dabei  ein ganzes Dutzend Donuts mitbringen. Da der Post über 4.000 Mal geteilt wurde, hielt der Verbrecher sein Wort und tauchte im Polizeirevier mit einer Schachtel Donuts auf.

Mehr lesen - Catch me if you can: Gesuchter Verbrecher verspottet Polizisten, die ihn nicht aufspüren können