Instant Karma: Amerikaner will Spinnen vertreiben und brennt dabei sein Zuhause nieder

Instant Karma: Amerikaner will Spinnen vertreiben und brennt dabei sein Zuhause nieder
Ein arachnophober Amerikaner aus der Stadt Tucson (Arizona) wollte eigentlich nur Spinnennetze von unterhalb seines Wohnwagens entfernen. Nach Angaben der Feuerwehr soll der Mann dabei von einer Lötlampe Gebrauch gemacht und bei dem Versuch, die achtbeinigen Gäste fortzujagen, sein eigenes Zuhause niedergebrannt haben.

Das Ausmaß der Zerstörung bleibe noch unbekannt, hieß es von der Feuerwehr. Leichte Verletzungen soll sich nur eine ältere Frau zugezogen haben, die aus dem brennenden Haus von ihrem Sohn und Nachbarn herausgetragen wurde. Andere Verletzte habe es nicht gegeben. Den Rettungskräften sei es gelungen, das Feuer innerhalb von elf Minuten zu löschen.

Mehr lesen - Brennendes Problem gelöst: Münchnerin fackelt störendes Wespennest zusammen mit Balkon ab