Vom Generalstabs-Befehlsstand zur Bitcoin-Schmiede: Video aus einem Schweizer Bunker [FOTOS, VIDEO]

Vom Generalstabs-Befehlsstand zur Bitcoin-Schmiede: Video aus einem Schweizer Bunker [FOTOS, VIDEO]
Vom Generalstabs-Befehlsstand zur Bitcoin-Schmiede: Video aus einem Schweizer Bunker [FOTOS, VIDEO]
Der britische Journalist Joon Ian Wong hat einen geheimen Bunker in den Schweizer Alpen besucht, wo die IT-Firma Xapo die Bitcoins ihrer Kunden aufbewahrt. "Das ist kein einfaches Datenlager: Es wurde mir gesagt, dass dieses sich in einem ehemaligen Militärbunker befindet, der tief in einem Granitberg versteckt ist. Sein genauer Ort ist ein Geheimnis", erzählte der Journalist. Der Bunker wurde 1947 errichtet und diente als geheimer Befehlsstand der Schweizer Armee während des Kalten Krieges.

Vertreter der Firma sagten Wong nicht, wie viel Bitcoin in Geld-Äquivalent im Datenlager gespeichert werden, deuteten aber an, dass es sich um US-Dollarsummen mit mehr als sechs Nullen geht. "Gegen uns laufen rund um die Uhr Angriffe. Das ist kein Wettlauf. Das ist ein Schachspiel. Man muss an den nächsten Schritt des Gegners denken. Man kann sich nie entspannen", gibt der Sicherheitschef von Xapo, Carles Rienzi, zu.

Mehr lesenGeheimer Bunker aus Zweitem Weltkrieg in Schweizer Alpen [FOTOS]