Mars, Venus, Pluto, Io, Titan und andere: Google Maps hat nun Karten von Planeten und Monden

Mars, Venus, Pluto, Io, Titan und andere: Google Maps hat nun Karten von Planeten und Monden
Google Maps hat nun Karten von Planeten und Monden
Wenn Sie jemals die Himmelskörper unseres Sonnensystems erkunden wollten, macht Google es ein wenig einfacher. Leider werden Sie höchstwahrscheinlich niemals in der Lage sein, Ceres, Io oder Dione zu erreichen, aber dank eines neues Updates von Google Maps kann man nun den Weltraum erforschen und 16 verschiedene Orte virtuell besuchen. Darunter sind nicht nur Planeten wie Mars, Venus und sogar Pluto, sondern auch Monde wie Europa, Ganymede, Mimas sowie Zwergplaneten.

Google arbeitete mit dem Maler und Astronomen Björn Jónsson zusammen, um einige der planetarischen Karten zusammenzustellen. Bei der Vorbereitung auf das Update wurden auch die Bilder von der Raumsonde „Cassini“ verwendet, die vor rund 20 Jahren zum Saturn gestartet war und im September 2017 ihre Mission beendete.

Mehr lesenLetztes Signal: NASA-Sonde "Cassini" in Saturn gestürzt