Kurz vor knapp: Amerikaner stöbert Gewinnschein für 24,1 Millionen Dollar in altem Hemd auf

Kurz vor knapp: Amerikaner stöbert Gewinnschein für 24,1 Millionen Dollar in altem Hemd auf
(Symbolbild)
Als es fast schon zu spät war: Ein 68-jähriger Amerikaner aus New Jersey hat im letzten Moment einen Gewinnschein der New York Lotterie in der Tasche seines alten Hemdes entdeckt, der ihm eine fast märchenhafte Summe in Höhe von 24,1 Millionen US-Dollar brachte. Erst zwei Tagen vor dem Ablauf des Lotterieloses forderte der Amerikaner seinen Gewinn ein.

Am 11. Oktober gab die New York Lotterie endlich bekannt, wer zum Gewinner eines 24,1 Millionen US-Dollar schweren Jackpot wurde. Der Hauptgewinn ging an den pensionierten Wächter Jimmie Smith. Medienberichten zufolge habe der Glückspilz im Frühling einige Lotterielose gekauft und gleich danach die Sache vergessen. Erst als er zufällig eine Mitteilung in den Nachrichten gesehen habe, die das baldige Ende der Wartezeit bei der Lotterie ankündigte, sei der Mann an seinen Schein erinnert worden. Dann suchte er nach seinen Losen und soll sie in der Hemdtasche gefunden haben. Zu seiner Überraschung stellte sich heraus, dass er denn Gewinnschein besaß. Nach Angaben der britischen Tageszeitung Daily Mail soll der Gewinner sein Geld über Zeitraum von 26 Jahren stufenweise bekommen.

Mehr lesen - Lottospielerin setzt 30 Jahre auf dieselben Zahlen und wird endlich zur Multimillionärin