"Islamischer Staat" büßt zentralen Platz und Krankenhaus in Rakka ein

"Islamischer Staat" büßt zentralen Platz und Krankenhaus in Rakka ein
"Islamischer Staat" büßt zentralen Platz und Krankenhaus in Rakka ein
Die kurdisch geführten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) haben in der ehemaligen IS-Hochburg Rakka eigenen Angaben zufolge weitere Gebiete von den Dschihadisten erobert. Dabei hätten sie das nationale Krankenhaus der Stadt sowie den bedeutenden Naim-Platz im umkämpften Stadtzentrum eingenommen, berichteten die SDF am Dienstag.

Bei den heftigen, anhaltenden Kämpfen seien eine Vielzahl Dschihadisten getötet worden. Auf dem Naim-Platz führte der IS öffentliche Hinrichtungen aus.

Mehr lesenNach Befreiung von Rakka: Frau wirft Überkleid ab und sinkt auf die Knie vor ihrer Erlöserin [VIDEO]

In den vergangenen Tagen hatten sich Hunderte syrische Kämpfer des IS in Rakka freiwillig ergeben, so dass sich nur noch wenige ausländische Dschihadisten in Rakka aufhalten. Sie kontrollieren ein Gebiet, das nur wenige Häuserblocks und ein Stadion umfasst, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete. (dpa)