RT-Chefin Simonjan antwortet auf Clintons Kommentar zu RT-Werbung in Londoner U-Bahn

RT-Chefin Simonjan antwortet auf Clintons Kommentar zu RT-Werbung in Londoner U-Bahn
Die RT-Chefredakteurin Margarita Simonjan hat ironisch auf den Kommentar der Ex-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton über die Werbung des russischen Fernsehsenders RT in der Londoner U-Bahn reagiert.

Clinton sei in Großbritannien angekommen und dort auf die RT-Werbung gestoßen. Es sei eine schwere Herausforderung für die treueste RT-Zuschauerin, schrieb Simonjan auf ihrem Twitter-Profil. Nach Angaben der russischen Nachrichtenagentur RIA bemerkte sie auch, dass die Werbung genau diejenigen gesehen hätten, die RT dazu inspiriert hätten. Bei ihrem Auftritt in der britischen Stadt Cheltenham widmete die US-amerikanische Politikerin einen großen Teil ihrer Rede der "beispiellosen Einmischung" Russlands in die Präsidentschaftswahl in den USA und einer "Internet-Waffe", die auf Befehl vom russischen Präsidenten im Einsatz sei.

Mehr lesen - Russische Manipulation der US-Wahlen? Erneuter Schlag ins Wasser