icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Kurdisches Bündnis startet "letzte" Offensive auf Al-Rakka

Kurdisches Bündnis startet "letzte" Offensive auf Al-Rakka
Kurdisches Bündnis startet "letzte" Offensive auf Al-Rakka
Ein kurdisch geführtes Bündnis hat in Al-Rakka eigenen Angaben zufolge eine letzte Offensive gestartet, um die ehemalige Hochburg der Terrormiliz „Islamischer Staat“ von den verbliebenen Dschihadisten zu befreien. Es seien zwar bereits 90 Prozent der Stadt erobert. Dort befänden sich aber noch etwa 150 Extremisten, berichteten die Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) am Sonntag.

"Die letzte Schlacht wird weitergehen, bis die gesamte Stadt von den Terroristen gereinigt ist, die sich nicht ergeben wollten", hieß es in der Stellungnahme. Unter den übrig gebliebenen Kämpfern in dem wenige hundert Meter langen Gebiet im Stadtzentrum seien vor allem ausländische IS-Anhänger, aber auch vereinzelte syrische Extremisten.

Den SDF zufolge hatten sich 275 syrische IS-Kämpfer in den vergangenen Tagen ergeben, nachdem eine Einigung für einen friedlichen Abzug mit ihnen erzielt worden war. Auch Zivilisten konnten Al-Rakka verlassen. (dpa)

Mehr lesen: Kriegsrealität in Syrien: Syrische Soldaten und IS-Terroristen liefern sich heftiges Feuergefecht

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen