Nordkorea erkennt Schwarzmeer-Halbinsel Krim als russisch an

Nordkorea erkennt Schwarzmeer-Halbinsel Krim als russisch an
Nordkorea erkennt Schwarzmeer-Halbinsel Krim als russisch an
Nordkorea hat einen Atlas herausgegeben, in dem die Schwarzmeer-Halbinsel Krim als Russlands Hoheitsgebiet markiert ist. Darüber berichtete die russische Botschaft in Pjöngjang auf ihrer offiziellen Facebook-Seite. Aus dem Außenministerium der Demokratischen Volksrepublik Korea verlautete, dass Pjöngjang das Ergebnis des Referendums über die Wiedervereinigung der Krim mit der Russischen Föderation achte.

Die russische Botschaft in Nordkorea teilte außerdem mit, dass die Republik ihren Standpunkt zu dieser Frage schon bei einer Abstimmung in den Vereinten Nationen bekundet habe. Pjöngjang gehe demnach davon aus, dass die Krim ein integrerer Bestandteil der Russischen Föderation sei. Die diplomatische Vertretung Russlands gab darüber hinaus bekannt, dass die Haltung Nordkoreas zu den Kurilen-Inseln die gleiche sei. (RIA Nowosti)

Mehr lesen: Überall in Nordkorea feiern Menschen 72. Gründungsjubiläum der regierenden Arbeiterpartei