Zwei US-Bomber üben in der Nähe der Koreanischen Halbinsel

Zwei US-Bomber üben in der Nähe der Koreanischen Halbinsel
Zwei US-Bomber üben in der Nähe der Koreanischen Halbinsel (Archivbild)
Zwei US-Bomber haben zusammen mit japanischen und südkoreanischen Jägern einen Übungsflug über dem Japanischen Meer in der Nähe der koreanischen Halbinsel absolviert. Das teilte das US-Militär in der Nacht zum Mittwoch auf seiner Website mit. Die strategischen B1B-Langstreckenbomber seien von je zwei F-15-Jagdflugzeugen der japanischen und südkoreanischen Luftstreitkräfte begleitet worden.

Mit der Übung sei die "unerschütterliche Bündnistreue" der USA zum Erhalt von Sicherheit und Stabilität der Region demonstriert worden, hieß es im Statement der Pazifischen Luftstreitkräfte der USA (PACAF). Schon im September hatten die Vereinigten Staaten B1B-Bomber zu sogenannten Abschreckungsübungen nach Südkorea geschickt. Damals wurden Bombenabwürfe an der Grenze zu Nordkorea simuliert. (dpa)

Mehr lesen:  Nordkoreanische Hacker sollen US-Militärpläne für Regimewechsel in Pjöngjang gestohlen haben