Europarat-Versammlung wählt neue Präsidentin

Europarat-Versammlung wählt neue Präsidentin
Europarat-Versammlung wählt neue Präsidentin (Archivbild)
Nach dem Rücktritt ihres Präsidenten hat die Parlamentarische Versammlung des Europarats eine Nachfolgerin gewählt. Die Abgeordneten stimmten am Dienstag in Straßburg im dritten Wahlgang mehrheitlich für die Zypriotin Stella Kyriakides. Ihr Vorgänger, Pedro Agramunt, war in der vergangenen Woche nach monatelangem Druck zurückgetreten, was er zuvor verweigert hatte.

Der Spanier stand wegen eines Treffens mit dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad in der Kritik. Ihm wurde außerdem vorgeworfen, die Aufklärung von Korruptionsvorwürfen gegen Abgeordnete blockiert zu haben. Pedro Agramunt durfte die Versammlung, die etwa für die Wahl der Richter des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte zuständig ist, deshalb seit April nicht mehr repräsentieren. Einem anberaumten Amtsenthebungsverfahren kam er mit seinem Rücktritt zuvor.

Mehr lesen:  Föderationsrat begründet Zahlungsstopp an Europarat: Keine Kopeke mehr für russophobe Hysterie

Die 61-jährige Stella Kyriakides gehört zur christdemokratischen EVP-Fraktion, ist aber als unabhängige Kandidatin angetreten. In Zypern sitzt sie seit 2006 für die konservative Regierungspartei Demokratische Gesamtbewegung im Parlament. (dpa)