Weil ihre Gesichter nach OPs nicht mehr erkennbar sind: Drei Chinesinnen sitzen am Flughafen fest

Weil ihre Gesichter nach OPs nicht mehr erkennbar sind: Drei Chinesinnen sitzen am Flughafen fest
Weil ihre Gesichter nicht mehr erkennbar sind: Drei Chinesinnen sitzen am Flughafen fest
Bei einer Passkontrolle sind drei Chinesinnen am Flughafen von der südkoreanischen Einwanderungsbehörde festgenommen worden, weil ihre Gesichter den Bildern in ihren Pässen kaum ähnelten. Der Grund dafür seien jüngst vollzogene plastische Eingriffe, die die Frauen unidentifizierbar gemacht haben sollen.

Nach der kosmetischen Behandlung sollen den Frauen ihre Gesichter angeschwollen sein, berichtet die britische Tageszeitung Daily Mirror. Obwohl die drei Chinesinnen alle erforderlichen Unterlagen bei sich gehabt hätten, konnten sie nicht beweisen, dass ihre Pässe tatsächlich ihnen gehörten. Ein Foto, das die gestrandeten Chinesinnen zeigt, verbreitete sich mittlerweile viral im Internet.

Mehr lesen - Chinesin wechselt wegen Schuldenlast Gesicht – Flucht ins neue Leben scheitert