Iran verspricht Gegenmaßnahmen, falls USA Iranische Revolutionsgarde als terroristisch einstufen

Iran verspricht Gegenmaßnahmen, falls USA Iranische Revolutionsgarde als terroristisch einstufen
Eine als terroristisch eingestufte palästinensische Organisation nimmt an Bundestagswahl teil
Die Reaktion des Irans solle "hart und vernichtend" sein, wenn Washington beschließt, die Eliteeinheit der iranischen Armee, die Iranische Revolutionsgarde (IRGC), auf die US-Liste der terroristischen Organisationen zu setzen. Das teilte die Nachrichtenagentur Tasnim mit Verweis auf den Sprecher des iranischen Außenministeriums, Bahram Kasemi, am Montag mit.

"Wir hoffen, dass die USA diesen strategischen Fehler nicht machen", erklärte Kasemi in einer Pressekonferenz. "Wenn sie es tun, wäre die Reaktion des Irans hart, entscheidend und vernichtend", sagte er und fügte hinzu, dass die USA mit Konsequenzen rechnen müssten. Früher wurde berichtet, dass Washington weitere Sanktionen gegen Teheran vorbereitet, einschließlich der möglichen Benennung der Revolutionsgarde als eine terroristische Gruppe.

Mehr lesenAls terroristisch eingestufte palästinensische Organisation nimmt an Bundestagswahl teil