Hautpflege-Brand Dove wegen Rassismus-Vorwürfen unter scharfer Kritik

Hautpflege-Brand Dove wegen Rassismus-Vorwürfen unter scharfer Kritik
Hautpflege-Brand Dove wegen Rassismus-Vorwürfen unter scharfer Kritik
Der Pflegemittelhersteller Dove ist wegen einer umstrittenen Duschgel-Werbung in die Kritik geraten. Auf dem Video, das im Internet scharfe Reaktionen hervorrief, ist zu sehen, wie eine dunkelhäutige Frau hellhäutig wird, nachdem sie ein Dove-Produkt benutzt hat. Eine Visagistin mit dem Nicknamen Naythemua veröffentlichte in ihrem Facebook-Profil einen Post und schrieb darin, dass Dove mit dieser Werbung die wahre Einstellung gegenüber dunkelhäutigen Menschen in den USA demonstriere.

Nach der Kritikwelle musste sich das Unternehmen entschuldigen. Dove erklärte in seinem Twitter-Profil, dass die Werbung falsch verstanden wurde und die Firma eine gleiche Einstellung gegenüber Frauen mit verschiedenen Hautfarben zeigen wollte. Außerdem entfernte sie die Werbung. Das half aber wenig. "Nein, Dove. Es wurde nichts missverstanden, sondern machte klar, dass schwarze Frauen schmutzig sind", schrieb eine empörte Internetnutzerin.

Mehr lesenRassistische Technologien: Afrikaner bekommt keine Seife aus automatischem Seifenspender [VIDEO]