Auktionshaus versteigert John F. Kennedys Badehosen für 5.300 US-Dollar

Auktionshaus versteigert John F. Kennedys Badehosen für 5.300 US-Dollar
Auktionshaus versteigert John F. Kennedys Badehosen für 5.300 US-Dollar (Archivbild)
Am Samstag sind in New York mehrere Sachen aus dem Privatbesitz des 35. US-Präsidenten, John F. Kennedy, unter den Hammer gekommen. Das Auktionshaus Guernsey's verkaufte unter anderem zwei Badehosen des Politikers für 3.500 bzw. 1.800 US-Dollar. Ein blauer Badeanzug der First Lady, Jacqueline Kennedy, kostete ebenfalls 1.800 US-Dollar.

Versteigert wurde auch ein in Mahagoni gearbeitetes Schnellboot des Präsidenten. Der neue Besitzer musste dafür 75.000 US-Dollar hinblättern. Zwei Schaukelstühle kamen für 30.000 und 10.000 US-Dollar unter den Hammer. Zur Versteigerung standen außerdem mehrere Dokumente und Fotos. Die meisten Gegenstände stammten aus den Privatsammlungen von Leutnant Henry Hirschy, Jacqueline Kennedys Sekretärin Mary Gallagher und CIA-Agent Francis Gary Powers. Am 29. Mai 2017 wäre John F. Kennedy 100 Jahre alt geworden. (Sky News)

Mehr lesen: 100 Jahre John F. Kennedy – Der Mord, die Folgen und die Verschwörungstheorien