Spaniens Regierung will keine internationale Vermittlung im Katalonien-Konflikt

Spaniens Regierung will keine internationale Vermittlung im Katalonien-Konflikt
Spaniens Regierung will keine internationale Vermittlung im Katalonien-Konflikt (Archivbild)
Die spanische Regierung hat die Forderung der katalanischen Regionalregierung zurückgewiesen, den Konflikt mit Hilfe internationaler Vermittler zu lösen. "Die spanische Regierung muss den Rechtsstaat gegen eine Regionalregierung verteidigen, die einen Staatsstreich durchziehen will", erklärte der spanische Außenminister Alfonso Dastis in einem Interview für das Nachrichtenmagazin Der Spiegel.

Um auf die Herausforderung einer Unabhängigkeitserklärung des katalanischen Ministerpräsidenten Carles Puigdemont zu antworten, habe die Regierung von Mariano Rajoy "genügend legale Möglichkeiten". Dabei werde sie sich mit den verfassungstreuen Parteien im Madrider Parlament abstimmen. "Die Regierung ist offen, über alle möglichen Lösungswege und Reformen zu sprechen", wird Alfonso Dastis vom Magazin zitiert. (dpa)

Mehr lesen:  451 Grad | Medienmanipulation Katalonien Referendum ? | 49.6