US-Spielentwickler benutzt Foto von Mord an russischem Botschafter Karlow für neues Computerspiel

US-Spielentwickler benutzt Foto von Mord an russischem Botschafter Karlow für neues Computerspiel
US-Spielentwickler benutzt Foto von Mord an russischem Botschafter Karlow für neues Computerspiel
Die Firma Telltale Games soll das Bild von Mord an russischem Botschafter Andrej Karlow in Ankara in ihrem Spiel benutzt und dadurch für eine Welle Kritik gesorgt haben.

Zu einem Skandal kam es, nachdem ein Internet-Nutzer auf seinem Twitter-Profil geschrieben hatte, die Entwickler des Computerspiels "Batman: The Enemy Within" das Foto des erschossenen Diplomaten in ihr Spiel eingebaut hätten. Als Beweis wurden ein Screenshot des Spiels und das Bild von Mord an Karlow in seinen Post eingebettet. Im Spiel heiße es, der Mann, der dem russischen Botschafter sehr ähnele, sei Opfer eines Bankraubs geworden. Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, sagte der Nachrichtenagentur RBK, dass das Außenamt alles tun werde, damit das Bild aus dem Spiel genommen werde.

Andrej Karlow, russischer Botschafter in der Türkei, wurde am 19. Dezember bei einem Attentat in Ankara während der Einweihung einer russischen Fotoausstellung tödlich verletzt. 

Mehr lesen - Bild von Mord an russischem Botschafter in Ankara gewinnt World-Press-Photo-Wettbewerb