Mann droht mit Blutbad in Oklahoma im Stil von Las Vegas – Polizei reagiert auf Facebook-Beitrag

Mann droht mit Blutbad in Oklahoma im Stil von Las Vegas – Polizei reagiert auf Facebook-Beitrag
US-Polizei nimmt Mann fest, der mit neuen Massenschießerei drohte
Die Polizei des US-Bundesstaates Oklahoma hat einen Mann festgenommen, der drohte, die Ereignisse von Las Vegas zu wiederholen, wo bei einem Massaker während eines Musikfestivals 59 Menschen getötet und mehr als 500 verletzt wurden. Der 39-jährige Roderick Lamar Robinson drohte in einem Facebook-Post mit einer Massenschießerei in der Stadt.

"Es ist ein Krieg, und niemand ist in Sicherheit", schrieb er am Dienstag. Örtlichen Medien zufolge wurde der Mann am selben Tag in seinem Haus festgenommen. Ihm werden Terrorismus-Falschmeldungen vorgeworfen. Später veröffentlichte er einen neuen Facebook-Beitrag mit einer Entschuldigung. Er "bedauere" das, was er sagte, und "es gibt keinen Grund zur Sorge", schrieb er.

Mehr lesenProphezeiung oder Inspiration? Massaker von Las Vegas in Lied von Robbie Williams von 2002 entdeckt