"iSchutzweste" in Las Vegas: iPhone stoppt Kugel und rettet Leben seiner Besitzerin [FOTO]

"iSchutzweste" in Las Vegas: iPhone stoppt Kugel und rettet Leben seiner Besitzerin [FOTO]
iPhone stoppt Kugel und rettet Leben seiner Besitzerin [FOTO]
Eine Kugel, die von Steven Paddock während des Massakers in Las Vegas geschossen wurde, ist in einem iPhone 7 Plus eingeschlagen und darin steckengeblieben. Damit rettete das Gerät das Leben seiner Besitzerin – sonst wäre sie in den Bauch getroffen worden.

Die Kugel traf in den Unterteil des Telefons und zersplitterte es teilweise. Das Gerät funktioniert nicht mehr. Seine Besitzerin verließ den Tatort unverletzt. Am 2. Oktober öffnete der 64-jährige Rentner Stephen Paddock das Feuer auf Besucher eines Konzerts, von einem Zimmer im 32. Stock des Hotels Mandalay Bay in Las Vegas aus. Dabei kamen 59 Menschen ums Leben, weitere 527 wurden verletzt. Der Schützte beging Selbstmord.

Mehr lesenProphezeiung oder Inspiration? Massaker von Las Vegas in Lied von Robbie Williams von 2002 entdeckt