“Das sind echte Pistolen”: US-Firma entwickelt 3D-Drucker zu Herstellung von Waffen zu Hause [VIDEO]

“Das sind echte Pistolen”: US-Firma entwickelt 3D-Drucker zu Herstellung von Waffen zu Hause [VIDEO]
“Das sind echte Pistolen”: US-Firma entwickelt 3D-Drucker zu Herstellung der Waffen zu Hause
Die US-amerikanische Firma Defense Distributed hat einen 3D-Printer entwickelt und zum Verkauf gestellt, der Pistolen Glock 19 und M1911 drucken kann.

Der 3D-Drucker Ghost Runner 2 ist eine neue Version des vor drei Jahren produzierten Druckers zur Herstellung des halbautomatischen Gewehrs AR-15. Dabei erklärte der Gründer von Defense Distributed, Cody Wilson, im Interview mit dem Blog über Technologie- und Webthemen Ars Technica, dass viele Menschen keinen Bedarf für ein Gewehr hätten und dass sie viel mehr an einer unauffindbaren Pistole interessiert wären.  

Eigentlich soll der neue 3D-Drucker nur ein entscheidendes Element von der Pistole herstellen können, und zwar einen Gehäuseteil inklusive Abzug und Magazin. Laut dem US-amerikanischen Gesetz werde dieser Teil als die tatsächliche Waffe an sich betrachtet, und alle anderen Elemente seien bloß Zubehör. Dabei bestehe zurzeit in den USA kein Verbot für selbst gebastelte Waffen.

Mehr lesen - Erstes Raketentriebwerk aus 3D-Drucker erfolgreich getestet