icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Münsterer Gericht: Kaffee und Brötchen sind kein vollwertiges Frühstück

Münsterer Gericht: Kaffee und Brötchen sind kein vollwertiges Frühstück
Münsterer Gericht: Kaffee und Brötchen sind kein vollwertiges Frühstück
Das Münsterer Finanzgericht hat am Montag ein Urteil gefällt, laut dem Kaffee mit trockenen Brötchen kein echtes Frühstück sind. Es solle auch einen Brotaufstrich oder einen Aufschnitt beinhalten, um als vollwertig zu gelten, hieß es. Ein Softwareunternehmen aus Münster hatte gegen das Finanzamt geklagt.

Der Unternehmer hatte seinen Mitarbeitern, Kunden und Gästen kostenlos heiße Getränke und trockene Brötchen angeboten. Das Finanzamt sah darin eine "unentgeltliche Zurverfügungstellung einer Mahlzeit an den Arbeitnehmer in Form eines Frühstücks" und forderte unter Berücksichtigung der Preissteigerungen der letzten Jahre eine Steuernachzahlung. Die Firma war damit nicht einverstanden und reichte eine Klage bei Gericht ein. Wegen des fehlenden Belags lehnte nun das Gericht die Forderung des Finanzamtes ab. 

Mehr lesenMensch gegen Esel: Urteil im Fall über Tier gefällt, das McLaren-Sportwagen mit Möhre verwechselte

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen