Rocklegende Tom Petty an Herzstillstand gestorben

Rocklegende Tom Petty an Herzstillstand gestorben
Rocklegende Tom Petty an Herzstillstand gestorben
Der US-Musiker Tom Petty ist tot. Petty sei am Montag (Ortszeit) im Alter von 66 Jahren in Los Angeles gestorben, bestätigte sein Management der Deutschen Presse-Agentur. Medienberichten zufolge hatte Petty am Sonntag in seinem Haus in Malibu einen Herzstillstand erlitten. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus.

Petty hatte seit den 70er Jahren solo und mit seiner Band Tom Petty & the Heartbreakers Welterfolge gefeiert. Songs wie "American Girl", "Free Falin'", "Refugee" oder "I Won't Back Down" wurden zu Hits. Erst vor wenigen Tagen war die Band in Los Angeles aufgetreten, zum Abschluss einer großen Tour, mit der sie ihr 40. Jubiläum gefeiert hatten. Für November waren zwei Konzerte in New York angekündigt. Die Tour war als Abschiedstournee angekündigt gewesen. Aber in den Ruhestand wolle er nicht gehen, hatte Petty dem Rolling Stone gesagt. "Ich brauche etwas zu tun, sonst tendiere ich dazu, zu Hause zu nerven."

Mehr lesenPlayboy-Gründer Hugh Hefner ist tot

Petty nahm zahlreiche Platten auf, bekam unter anderem einen Grammy und gemeinsam mit den Heartbreakers einen Stern auf Hollywoods Walk of Fame. Er stand mit berühmten Kollegen wie Bob Dylan oder Ringo Starr auf der Bühne. (dpa)