Massenflucht aus Farm in China: 78 Krokodile brechen aus und werden zum Teil wieder eingefangen

Massenflucht aus Farm in China: 78 Krokodile brechen aus und werden zum Teil wieder eingefangen
Massenflucht aus Farm in China: 78 Krokodile brechen aus und werden zum Teil wieder eingefangen (Symbolbild)
Aus einer Farm in der chinesischen Provinz Sichuan sind am Samstag 78 junge Krokodile ausgebrochen. Die kleinen Reptilien flohen in freie Wildbahn während einer Reparatur im Terrarium. Die meisten Ausbrecher – 73 – wurden ziemlich schnell wieder eingefangen. Die restlichen fünf Tiere seien nach Angaben der Farm-Leitung ziemlich harmlos: Erstens handele es sich bei ihnen um Babys, zweitens würden sie den kalten Winter sowieso nicht überleben.

Die Farm züchtet Siam-Krokodile, die in freier Wildbahn vom Aussterben bedroht sind. In der Volksrepublik China gelten sie als Delikatesse. Außerdem werden sie wegen ihrer wertvollen Haut gejagt. Inzwischen züchtet man die Reptilien in ganz Südostasien. Ihr Bestand wird nach Angaben der Zeitung Daily Mail auf 700.000 Tiere geschätzt. (RIA Nowosti)  

Mehr lesen:  Rodeo mit Krokodil: Malaysische Feuerwehr weiß keinen Rat [VIDEO]