Experten schätzen Gesamtwert von Bodenschätzen in Nordkorea auf knapp drei Billionen US-Dollar

Experten schätzen Gesamtwert von Bodenschätzen in Nordkorea auf knapp drei Billionen US-Dollar
Experten schätzen Gesamtwert von Bodenschätzen in Nordkorea auf knapp drei Billionen US-Dollar
Experten haben den Wert der in Nordkorea lagernden Bodenschätze errechnet. Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf einen entsprechenden Bericht der Rohstoffgewinnungsfirma Korea Resources berichtet, besitzt Nordkorea 14 Mal so viele Vorräte an Bodenschätzen wie sein südlicher Nachbar. Ihr Wert beläuft sich demnach auf 2,79 Billionen US-Dollar.

Momentan sind in Nordkorea 38 ausländische Rohstoffgewinnungsfirmen tätig. 33 davon haben ihren Sitz in China. Die Führung in Pjöngjang arbeitet darüber hinaus mit japanischen, französischen und Schweizer Unternehmen. Seoul hat auf seine Geschäftskontakte mit Pjöngjang im Jahr 2010 verzichtet, als die nordkoreanische Armee die südkoreanische Korvette Cheonan beschossen und somit den Tod von 46 Seeleuten verursacht hat. (Lenta.ru)

Mehr lesen:  US-Außenminister Rex Tillerson: Washington steht in direktem Kontakt mit Pjöngjang